Inner Resonance

Wie es dazu kam…

Es sollte eine ganz einfache Fahrt mit dem Fahrrad aus meinem Tal hinaus werden an diesem 30.Juni, um ein Paket mit Drachenbüchern bei der Post aufzugeben… nur um dort zu erfahren, dass es schon wieder teurer und es mit vier Euro nun auch schon ein sehr empfindlicher Preis geworden war… während er in Deutschland schon seit Jahren bei gleichbleibenden 1,65 Euro bleibt.

Der heilige Zorn eines Drachen-Erdhüters aber kann unbändig werden, wenn er spürt, dass die Menschen auf eine solche Weise betrogen und ausgeraubt werden. Dieser aber formte sich im nächsten Moment bereits um in ein wahres Blitzlicht-Gewitter, aus dem heraus – als sich die Luft wieder klärte – etwas völlig Unerwartetes hervorging. Und es sah mich an, ob ich wohl bereit sei… Ich wusste es nicht. Aber es war klar, dass das Bücherschreiben dieser Art an seinem Ende angekommen war.

„Die Goldkammer ist offen!“ hiess es am nächsten Tag vom Titicaca-See, und ich sah, wie damit das Alte zu Ende ging. Vollmond war und damit schwappte ein letztes Mal eine Welle nach oben, wie wir unzählige schon erlebt habej. Doch diesmal brachte sie das zu einem Abschluss, was sich in jenen geheimen Welt-Treffen zwei Wochen zuvor am Neumond noch einmal zu formen versuchte… um es in den Sommer und in die heisse Löwezeit hinein einzuschleusen. Die Zeit bis zum nächsten Neumond war dann zwar sehr intensiv, doch im Hintergrund wurde etwas sichtbar, das bisher noch nicht da war. Und genauso war plötzlich die neue Webseite „da“, ihr Programm und ihr Aussehen.

Nach der Schlange, die immer wieder in diesem Frühling 2015 auftauchte und den Übergang auf eine neue Ebene sowie eine grundlegende Transformation einforderte, kam nun der Schmetterling

P1000424

Es war der Sonntag nach dem Vollmond, als dieses Tagpfauenauge in einem Augenblick, der sich sehr feierlich anfühlte, immer wieder auf mich zuflog und mich in einen Dialog mit ihm verwob, wobei es mich aus grossen Augen ansah. Dreimal sollte ich kommen und dreimal würde es mir etwas mitteilen.

„Open your own UniVersity!“ kam es da, und „diese UniVersity heisst Inner-Resonance“. Wie betäubt stand ich da und beim Gedanken daran, was das bedeuten könnte, verschwamm plötzlich alles um mich herum.

Beim zweiten Dialog mit dem Schmetterling verstand ich, dass sich das Wort UniVersität aus Universum und Diversität, also Vielfalt, zusammenfügt.

Und schliesslich sah ich einen Regenbogen über diese UniVersität gelegt und der Schmetterling sass über lange Zeit da, sodass ich Bilder machen konnte… für die neue Webseite.

Bald schon wurde auch klar, wann genau diese Webseite der „Inneren Resonanz“ erscheinen sollte, nämlich am 15.8.15. Das ist der Tag der Grossen Göttin, der Mutter Erde, der Sophia, der Weisheit…

An diesem Tag findet eine Venus-Konjunktion mit der Sonne statt und damit beginnt ein neuer Venus-Sonne-Zyklus, der wieder rund eineinhalb Jahre (ca. 583 Tage) dauern wird. Die Venus wird ab diesem Tag für eine Weile wieder zum Morgenstern… All das aber habe ich erst später erfahren. Das bedeutet auch einen neuen Verwandlungsprozess von uns im Bezug auf die Venus und ihren Kreislauf mit der Sonne und es wird ein spannender werden – nach all dem, was im letzten bereits geschehen ist.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Venus-Lauf über die Sonne, 2012

Es ging dann weiter … und die Countdown-Zählung für Maya-Resonance begann. All das parallel zu einem mehr als überfüllten Arbeitsprogramm, denn das Alte brach nun mit einer grossen Vehemenz auf. Immer mehr Menschen suchen deshalb jetzt Hilfe, weil sie sich nicht mehr orientieren können und sie deshalb verängstigt und krank geworden sind.

Die Zeit der Metamorphose ist gekommen: Im Kokon befindet sich die Raupe in einem Zustand der Ruhe und der tiefgehenden Entwicklung, die in der Dunkelheit stattfindet. Danach wird nichts mehr so wie vorher sein – weder ihre Form, noch ihre Lebensweise und ihre Lebenswelt. Sobald der Schmetterling herausgeschlüpft ist und sich erhoben hat, ist alles NEU. Ab da ernährt er sich nur mehr flüssig. Er ist leicht geworden… An diesem Punkt sind wir nun fast angekommen, die Erde und die Menschen. Sind wir bereit?

Für mich bedeutete das den Übergang von Maya-Resonance zu Inner-Resonance (und natürlich noch viel mehr). Und ich sah, wie sich mit einem Atemzug alle Zeitzyklen, wie die Maya sie berechnet hatten, in jenes Welten-Ei zurückzog, aus dem alles kommt und in das alles wieder zurückkehrt.

Das ist die Kraft, die dem Schmetterling nun zur Verfügung steht und die ihn aus seiner schützenden und wohligen Hülle hinaustreiben wird… Während der langen Zeit der Verpuppung hat er sie verinnerlicht und aus ihr die Energie gesammelt, die er braucht, um sich zu erheben. Sie wird seine Quelle bleiben und seinen Flug inspirieren und nähren. Es wird ein spannender Flug werden, auf dem es viel zu erleben gibt… Und wer aus der inneren Resonanz (dem Welten-Ei) heraus zu leben beginnt, IST bereits auf dieser Stufe angekommen.

* * *

Was das Bücher-Schreiben anbelangt, so hat sich in diesem Prozess von Maya-Resonance hin zu Inner-Resonance immer mehr gezeigt, dass es nicht mehr die Zeit dazu ist… denn einige von uns werden jetzt ihre Hände frei brauchen für das, was da als Metamorphose auf uns zukommt.

Zudem war es bis vor ein paar Jahren noch so, dass ich die Dinge gemacht und erst viel später dann niedergeschreiben habe, was wichtig war. Das hat sich seit den Drachenbüchern völlig verändert und im Grunde genommen ist jeder, der hier liest, am absolut aktuellen Stand.

Ich werde aber zu Ende führen, was ich begonnen habe und hier veröffentlichen, was wichtig ist – allerdings bereits aus der neuen Perspektive der Rückkehr zum Null-Punkt und immer mehr auch aus der Schmetterlingsperspektive.

Ob all das dann auch einmal als Buch herausgegeben werden kann, bleibt offen. Es wird sich zeigen.

* * *

Ein paar Anmerkungen noch zu den beiden Webseiten:

www.mayaresonance.com

Folgendes habe ich im Bezug auf die alte Seite im letzten Artikel geschrieben:

Das Webseiten-Thema „Games“[1], das ich zuletzt verwendet habe, wurde genau an jenem Tag publiziert, als in Rom der Papst zurückgetreten war: Es war der 11.2.2013 – und ein Paukenschlag. Seither habe ich hier das Spiel der Eliten auf diesem Planeten beschrieben…

Die Farbe habe ich dabewi so umgestaltet, dass in ihr die beiden Drachenfarben „Rot“ und „Blau“ durchscheinen.

maya-resonance

www.inner-resonance.net

Das Thema der neuen Webseite heisst „South“ – und meine Arbeit der letzten beiden Jahre hat sich über weite Bereiche in der südlichen Erd-Hemisphäre zugetragen. Es ging dabei um die Heilung der weiblichen Kraft… Es war publiziert worden an jenem letzten Tag, den ich in Canada verbracht habe, nämlich am 22.4.2015. Es war der Tag, an dem ich den Walen begegnet bin… Nach der Rückkehr war die Welt für mich eine andere geworden.

Die Farbe dieser Webseite ist erdig, denn es geht jetzt um die Metamorphose durch die Erde (und mit der Erde) und durch unseren Menschenkörper…

InnerResonance

* * *

Und noch ein letztes Wort zum Copyright:

Ich werde versuchen, die einzelnen Kapitel auch als „pdf“ hinaus zu stellen, damit sie ausgedruckt werden können, wenn das gewünscht ist. Bei all dem, was viele von uns (als Autoren, als Musiker und Künstler) in den letzten Jahren und Jahrzehnten als Raubzug an unserem Schaffen durch Grosskonzerne wie google, bertelsmann, emi… und wie sie alle heissen, erlebt haben, sind wir sehr vorsichtig geworden. Noch dazu, wo umgekehrt alles, was möglich ist, als Vergehen geahndet und oft mit hohen Geldstrafen versehen wird. Doch all das ist eine Geschichte, die in die nun fast vergangene Geschichte der Raubritter-Elite gehört, welche bereits früher einmal in den “Eulenblicken” beschrieben wurde. Hier sind sie noch einmal zusammengefasst…

Owl

Auf diesem Planeten deshalb jetzt noch auf Rechten solcher Art zu bestehen wäre so, als würden wir die Elite dazu verpflichten wollen, sich für uns einzusetzen. Das ist nicht mehr möglich, denn das Spiel ist bereits aus. Damit aber auch deren Rechtssysteme, die sich bald schon als grosse Unrechtssysteme zeigen werden.

*  Dennoch gibt es auch kosmische Regeln, die einzuhalten sind und es ist wichtig, dass wir wieder diese Achtung vor solchen Dingen lernen, welche unsere Gesellschaft in ganz kurzer Zeit und auf breiter Ebene ausgelöscht hat…

*  Die Raupe nämlich, welche im Kokon gerade ihr neues Muster ausbildet, wird von all diesen Dingen beeinflusst und geprägt, weshalb immer mehr Kokone auch krank machen.

*  Wenn also irgend etwas von diesen Posts und Artikeln verwendet wird, dann sehr gerne – und bitte einfach anmerken, woher es kommt. Danke!

* * *

Zum Verständnis dieser Seite könnte es wichtig sein, die 123 Blogs der vorherigen Seite ein wenig zu kennen… weil ich immer wieder auch daran anknüpfe! www.mayaresonance.com

 

 

 

[1] hierzu ist anzumerken, dass es – wenn man mit einer bestimmten Art von Webseiten-Programmen arbeitet (in meinem Fall ist es „WordPress“) – unzählige Designs gibt, d.h. man geht bei der Auswahl durch hunderte (oder mehr) Möglichkeiten durch… und versucht dabei herauszufinden, was für die eigene Webseite am besten passt (die Farben, der Stil, die Schriften, die Darstellung von Bildern, …). Es ist ein riesiger Prozess, der dann über die Registrierung der Webseite, das Einfügen des Designs  und weiter bis zur Veröffentlichung läuft. Vom Aufwand her ist es so, als würde man ein ganzes Buch schreiben… und eigentlich geht es weit darüber hinaus