Monthly Archives September 2016

Sept 2016: DANU

Momentan gibt es eigentlich nur ganz wenig zu sagen. Tief sind die Prozesse, durch die wir jetzt durchgehen. Vieles lässt uns staunen, manches aber auch einfach verstummen. Entgegen dem Trend, ständig etwas mitteilen zu müssen, entsteht gerade ein Raum der Stille – der gefüllt ist mit einer neuen Qualität des Lebens und einer Schönheit, die aus einer anderen Wirklichkeit kommt…

P1180286

Kurz vor der Equi-Lux, der Herbst-Tag-und-Nacht-Gleiche, war der Bach draussen plötzlich tosend und braun geworden. Wie aus dem Nichts war etwas eingebrochen und heruntergerutscht… Es war sehr symbolisch für das, was hinter den Fassaden gerade geschieht – jenen Kulissen nämlich, die bisher die oft einzige Wirklichkeit der Menschen ausgemacht haben. Und bald schon wird es sie selber mitreissen...

Read More

Equi-Lux

Unendlich gross schien die Leere zu sein, die sich in den Tagen nach dem letzten Update ausgebreitet hat… und es kann sich fast wie Schmerz anfühlen, wenn man von etwas erfasst wird, das keinerlei Anhaltspunkte mehr bietet, das tief und schweigend ist… vor allem, wenn rundherum die alten Strukturen zu Boden donnern und die Hilferufe der Menschen zunehmend lauter an die Türe dringen…

Freilich, die Orientierung geht jetzt sowieso nach und nach verloren – die alte Orientierung zumindest. Denn sie war nur möglich, solange das Gitternetz (der Matrix) fix gespannt war und und so allen Erschütterungen stand-gehalten hat.

Die einzige Orientierung, die es momentan gibt, kommt von innen… Doch auch da ändert sich gerade alles ganz rapide...

Read More

Königssohn

Inzwischen hat sich etwas Ruhe über das Land gelegt – eine sehr anstrengende Ruhe allerdings. Der Planet Merkur befindet sich in seiner Rückläufigkeit gerade in der intensivsten Phase und es scheint in vielen Bereichen gar nichts mehr voran zu gehen – was auch der Sinn einer Rückläufigkeit ist: nämlich Ruhe und Rückzug nach vielen Wochen von intensiven Aktivitäten und der Orientierung nach aussen.

Die letzten Tage im August bis hin zur Sonnenfinsternis am 1.September waren unglaublich dicht und die Dinge haben sich gedreht. Es waren auch Tage, in denen es bei uns – erstmals seit langem – keine Chemtrails gab und damit „normales“ Licht. An den Nachthimmeln waren die Sterne plötzlich zum Greifen nahe. Das hat sich in dieser Woche wieder geändert…

Wir befinden uns gerade zwische...

Read More