Inner-Resonance

Auf dem Weg bleiben

Wir nähern uns in grossen Schritten dem Finale jenes Systems, von dem man uns immer gesagt hat, dass es das Einzige sei. Und es wurde alles getan, dass wir „auf ewig“ an diesem Glauben festhalten. Viele mutige Seelen aber sind in diesen Finalzeiten hierher gekommen, um den Finger in dieses künstliche Konstrukt zu legen – solange, bis Licht hineinfällt und die Wahrheit an die Oberfläche kommt. Freilich fühlten sich dadurch diejenigen, die schon seit Jahrtausenden die Wahrheit und das Licht vor den Menschen zu verbergen versuchen, am falschen Fuss ertappt … und holten zum Gegenschlag aus.

Seit den beiden von ihnen inszenierten Kriegen am Anfang des vergangenen Jahrhunderts sehen wir deshalb alles, was sich ein gesunder Menschenverstand niemals vorstellen kann: Immer und überall, wo es nur möglich ist, werden Beziehungen und lebendige Verbindungen zerstört; es wird die Nahrung der Menschen vergiftet und von oben her Gift über sie herabgesprüht; statt Informationen bekommen sie Propaganda (in den Schulen, Hochschulen… und über die Medien); über Technik und zerstörerische Strahlung werden ihre Talente und ihre Intuition lahmgelegt; man reisst ihre Grenzen ein an allen Ecken und Enden; es wird ihnen Terror vorgespielt, um sie in eine voll-umfängliche Überwachung zu zwingen und sie willenlos in eine von diesen Dunkelmächten erzwungene „neue Weltordnung“ zu führen – alles freilich unter dem Vorwand einer menschenfreundlichen, demokratischen und freien Werteordnung, die es unter besagten Bedingungen allerdings nie wirklich gegeben hat. Und wieder einmal werden die Religionen als Anführer in diesem teuflischen Plan verwendet, denn sie sind es, die vor allem die grossen Massen bewegen. Dafür waren sie einst entworfen worden.

Und dennoch ist jetzt nichts mehr so, wie man es uns einzutrichtern versucht. Die Matrix des alten Dunkelsystems ist rundherum aufgebrochen. Dadurch dringt überall dort Licht ein, wo man versucht hat, etwas unter Verschluss (und im Dunkeln) zu halten.

Gerade während der intensivsten Phase meiner Zeit in der Nähe des Dachsteins waren meine jungen Freunde vom Untersberg nach Prag gereist. Spannenderweise führt eine direkte Linie von dieser Stadt hinein in den Dachstein. Es ist eine Art „Königslinie“ aus uralten Zeiten. Und diese Linie wurde nach und nach unterbrochen, bis die alten Völker, welche diese Länder bewohnt hatten, vergassen, wer sie wirklich waren. Die Linie geht noch weiter hinauf nach Norden – nach Berlin und darüber hinaus – und sie hat mit dem zu tun, was man uns später als den „Eisernen Vorhang“ präsentierte. Jetzt war die Zeit gekommen, diese Linie wieder zu eröffnen – für uns alle!

Foto: Prag, Nov. 2017 – JJS@gracias.tath

Vor ein paar Tagen hat mich mein Weg noch einmal zum Erzberg geführt. Der „Wassermann“, der die uralten Geheimnisse durch die dunklen Jahrtausende gehütet hat, ist unterwegs … und er wird sein Volk heimholen: das Volk, welches sich einst bereit erklärt hatte zu jenem Experiment, das man später „Atlantis“ nannte. Er bringt mit sich auch das Geheimnis seiner wahren Identität, damit es sich befreien kann aus jenen Lügen, mit denen man bis heute versucht, es zu vernichten. Man hat nämlich Angst vor ihm und vor uns allen… denn sobald die Wahrheit nun öffentlich wird, ist es mit der alten Lügen-Herrschaft vorbei.

Dass wir bereits ganz nahe an diesem Punkt angelangt sind, zeigte sich am Erzberg sehr intensiv darin, dass all diese Strukturen, die aus der Manipulation von Erde und Menschheit kommen, zwar noch da stehen und irgendwie auch einen „Eindruck“ machen, innen aber bereits hohl und tönern sind. Sie werden von keiner nennenswerten Energie mehr getragen.

Der „Schatz im Berg“ ist freigegeben, aber er wird so lange gehütet werden, bis das geschwisterliche Volk bereit sein wird, ihn wieder für sich in Anspruch zu nehmen. Dann werden wir gemeinsam jenes Reich bilden, das damals geplant war … jedoch anderen Kräften zum Opfer gefallen ist.

Es sind umwälzende Dinge, die da im Hintergrund geschehen. Und würden wir mit den inneren Augen sehen, dann würden wir aus dem Staunen kaum mehr herauskommen. Langsam dringt nun aber auch über die offiziellen Medien nach aussen, dass da gerade eine ganze Menge von dem einbricht, was man künstlich und mit aller Macht aufrecht erhalten hatte. Die Lügen brechen in sich zusammen. Das geht in sehr hohe Kreise und es zieht weite Kreise. Alles, was dabei der Wahrheit nicht standhält, wird mitgerissen werden von den umfallenden Dominosteinen.

Für uns ist es wichtig, dass wir auf dem Weg bleiben – auf unserem Weg – und dass wir uns gut um unser Zuhause auf allen Ebenen kümmern. Viele sind müde geworden, weil sie sich etwas anderes erwartet haben oder weil es schon „viel zu lange dauert“.

Wer sich wirklich auf seinem eigenen Weg befindet, bleibt auf dem Weg und es gibt dort nichts, auf das er warten würde noch etwas, das ihn frustrieren könnte, denn er hat keine Erwartungen. Wer auf seinem Weg ist, folgt seinem Weg, folgt seinem Weg… Er geht ihn einfach.

 

Copyright: Magda Wimmer – http://inner-resonance.net