Category Aktuelles 2016

Dez 2016: Phönix ohne Asche

Weihnachten war es auf diesem Planeten und es war, als würde gerade eine Königskrönung, die Christmette aus dem Petersdom oder ein Mega-Sport-Event übertragen werden. Überall waren die „Kameras“ auf uns gerichtet oder anders gesagt: aller Augen waren ausgerichtet auf das, was hier auf Erden geschah – aus der Galaxie und vielleicht anderswoher auch noch…

Etwas war entfesselt worden und es fühlte sich an, als hätten deshalb gewisse Kräfte angesetzt zum Zugriff auf den Goldtopf...

Read More

Nov 2016: Erde, öffne dich…

…Und beginne dein eigenes Lied wieder zu singen! Das ist die Botschaft dieser fast unglaublichen äusseren Stille, die momentan wahrzunehmen ist … und der Spannung, die da ist, weil im Hintergrund unendlich viele Dinge geradezu zu explodieren beginnen. In dieser Situation befinden wir uns momentan und sie wird der Menschheit nun bald die Möglichkeit eröffnen, schnell aufzuwachen und damit wieder in ihre wahre Bestimmung zurück zu finden.

Für jene, die noch immer tief schlafen, mag es für eine Weile nun recht unbequem und auch schmerzhaft werden...

Read More

Okt 2016: Flieg, Drache, flieg!

Zurück aus der Insel-Metropole, hatte sich einiges bereits verändert – bis weit in die Galaxie hinein. Und ich erinnerte mich, dass vor der Abreise etwas geschehen war, das im Trubel der Ereignisse dann untergegangen ist. Es wurde mir aber später in London für ein paar Augenblicke wieder bewusst:

Eine Libelle flog am Vorabend einige Male vor dem Fenster auf und ab und es war eine grosse – eine Königslibelle. Diese Libellen fliegen normalerweise weder zu dieser Jahreszeit, noch in der Dämmerung. Es war also sehr auffällig [1]. Am nächsten Morgen, ebenfalls noch in der Dämmerung, kam sie noch einmal und zwar, als ich bereits am kleinen Bahnhof stand. Und sie streifte mir mit ihren Flügeln über die rechte Hand. So begann diese Reise.

Jede Botschaft, die von einer Libelle kommt, hat...

Read More

Sept 2016: DANU

Momentan gibt es eigentlich nur ganz wenig zu sagen. Tief sind die Prozesse, durch die wir jetzt durchgehen. Vieles lässt uns staunen, manches aber auch einfach verstummen. Entgegen dem Trend, ständig etwas mitteilen zu müssen, entsteht gerade ein Raum der Stille – der gefüllt ist mit einer neuen Qualität des Lebens und einer Schönheit, die aus einer anderen Wirklichkeit kommt…

P1180286

Kurz vor der Equi-Lux, der Herbst-Tag-und-Nacht-Gleiche, war der Bach draussen plötzlich tosend und braun geworden. Wie aus dem Nichts war etwas eingebrochen und heruntergerutscht… Es war sehr symbolisch für das, was hinter den Fassaden gerade geschieht – jenen Kulissen nämlich, die bisher die oft einzige Wirklichkeit der Menschen ausgemacht haben. Und bald schon wird es sie selber mitreissen...

Read More

August 2016: Schlüsselstellen

Intensiv türkis war die Libelle, die mir entgegenflog, als ich gerade von den Donau-Arbeiten nach Hause zurückkehrte. So eine hatte ich noch nie zuvor gesehen und sie flog immer wieder direkt auf mich zu, bis sie dann rechts vom Weg auf einem Strauch landete und mich ansah… Sie erinnerte mich mit einem Mal wieder an den „Türkisen See“ am Sinai, der sich vor einigen Monaten als das Wassertor in andere Dimensionen zeigte / http://inner-resonance.net/2016/01/17/seelen-heimat/. Die Donau fliesst diesem Wassertor nun in ihrer neuen Kraft entgegen.

P1090626 P1090628

Fast genau einen Monat später begann damals die Reihe der Lapislazuli-Zugänge, die zu legen waren: in Spitzbergen/Svalbard, in Ägypten und auf Hawaii. Die Donau-Arbeit bildete auf eine bestimmte Weise nun den Abschluss dazu...

Read More

Juli 2016: Übergabe

Schon über Jahrhunderte versucht man die Völker in Europa zu stören und zu zerstören, immer unter bestimmten Vorwänden, die scheinbar völlig logisch sind. Man hat ihnen riesige Bauwerke in die kostbare Landschaft gestellt, die zunächst „sakral“ waren und heute zunehmend unverfroren technisch brutal und kalt sind – immer in Form von Türmen (Kirchtürme, Atommeiler, Strom- und Handymasten, Wolkenkratzer…), um anzuzeigen, wer den (alleinigen) Zugang zum Himmel hat.

P1090538 P1080398

Da die europäischen Völker sehr gutmütig sind und sowieso seit Jahrtausenden immer wieder betrogen wurden, sind sie oft auch leicht zu überzeugen, dass mit dem nächsten und dem nächsten… Projekt, Vertrag, usw. doch eine Verbesserung kommt – während es tatsächlich stets „bergab“ geht...

Read More

Juni 2016: Donau

Seit ich von Canada zurück bin (darüber werde ich noch einmal schreiben), haben sich die Dinge überschlagen – auf jeder Ebene. Es ist deshalb auch wenig Zeit zum Schreiben und ich hoffe dafür auf ein paar ruhigere Wochen im Sommer.

Unbemerkt hatte man Anfang Juni den längsten Tunnel der Welt eröffnet und mehr als ein paar Fakten waren in den Medien darüber nicht zu erfahren. Abgesehen davon, dass dieses Bauwerk weit mehr als ein blosser Tunnel ist, war mit seinem Eröffnungsritual klar geworden, dass die machthabende Elite nun alle Masken fallen lässt. Sie hat damit ihre satanischen Rituale (die in hohen Kreisen Standard sind) in die Öffentlichkeit verlegt:

http://www.blick...

Read More

Aktuell: EXTRA

Der österreichische Bundes-Präsident [1] – in feierlicher Abkürzung auch HBP [2] genannt – ist eine zwiespältige Figur, sollte er doch nach dem (inszenierten) Zusammenbruch der Donaumonarchie den Kaiser ersetzen und so nach aussen für das plötzlich massiv geschrumpfte Reich „das Gesicht wahren“.

Mit dieser Figur wird seither Schach gespielt und eigentlich auch schon mit dem Kaiser davor, indem man die alten Reiche in Kriege gegeneinander warf, wie man sie noch nie zuvor gesehen hatte… bis zu ihrer Vernichtung eben.

P1470542 P1470361

Natürlich war der Kaiser, wie jeder andere auch, einer „von Gottes Gnaden“, d.h. von den im Hintergrund wirkenden Kräften gesteuert, welche seit Jahrtausenden auf diesem Planeten schon „Gott“ spielen...

Read More

Mai 2016: Aloha

Genau zwei Monate nach meiner Reise hinauf nach Spitzbergen waren es, als ich am vergangenen Montag Canada (nach unglaublich dichten und arbeitsreichen Tagen) verliess und nach Hawaii flog – auf die grosse Insel, „Big Island Hawaii“. Das war auch genau einen Monat nach meiner Rückkehr aus Ägypten.

Es ging um einen Abschluss – und das Einhorn wartete dort bereits auf mich. Ich war auch vor 11 Jahren dort, doch war die Zeit eine ganz andere. Damals war es ein Traum, der mich dorthin führte… als ich drauf und dran war, einen Winter zum Schreiben in Thailand zu verbringen. Und ich sah eine grosse Welle auf ein Land zukommen und hörte: „Gehe nach Hawaii“, mit wenig Begeisterung...

Read More

April 2016: Beben

Die Berichte aus Ägypten sind noch gar nicht fertig geschrieben… und es geht in atem-beraubender Geschwindigkeit weiter. Es war kaum ruhiger geworden, seitdem ich von Ägypten zurück gekommen war, da hiess es noch einmal “Aufbruch” und den Weg nach Canada nehmen, weil ein sehr guter Freund verstorben war. Er war der Grossvater jenes Baby’s, bei dessen Geburt ich genau ein Jahr zuvor dabei war.

P1090773 P1090884

Anders, als bei Begräbnissen in unseren Breiten, wird hier das Leben desjenigen gefeiert, der den Weg zurück in die Seelenheimat genommen hat. Dieses Mal geschah das in einem kirchlichen Rahmen. Randvoll war der Raum gefüllt, da er als Arzt in einem grossen Krankenhaus von Vancouver recht bekannt war. Seine Kinder erzählten Geschichten und sangen...

Read More

März 2016: Frühling

…So unglaublich es klingen mag (selbst für mich): ich musste noch einmal eine Reise machen – eine Blitzreise. Momentan werde ich nur kurz davon berichten, da es auf allen Ebenen überaus anstrengend war und ich noch keine 24 Stunden zu Hause bin.

Es war 16-2-16 (der 16. Februar), als ich von Svalbard/Spitzbergen erfuhr… und genau heute vor einem Monat bin ich dorthin gereist. Zur Sonnenfinsternis, am Ende meines Aufenthaltes dort, brachte ich einen Lapislazuli-Kristall zum Meer, um meine Arbeit zu verankern und abzuschliessen. In den Tagen danach ging es immer wieder um die Rückkehr zur Lebenslinie und um die Erneuerung des Lebens von dort ausgehend. Der Frühling nahte… auf allen Ebenen.

P1090101 P1090105

An 16-3-16 (16...

Read More

Februar 2016: Eis-Schmelze

Vom hohen Norden melde ich mich heute… Bis vor einer Woche habe ich selber kaum mehr gewusst, als dass ich diese Reise zu machen hätte und zwar sofort! Mit ein paar geliehenen Kleidungsstücken für kälteres Klima kehrte ich nach mehreren Besuchstagen sonntag-abends nach Hause zurück. Und ich hatte zwei Tage Zeit zum Abschliessen von Arbeiten und zum Packen, mit wenig Ahnung von einem Leben in tiefarktischen Gefielden.

Hier bin ich nun – in SVALBARD, auch Spitzbergen genannt… und es geht da um tiefste Themen für Erde und Menschheit. Wer würde das vermuten?

P1000187 P1000694

Heute genau vor einem Jahr ging die Reise los … nach Bolivien. Und jetzt befinde ich mich im nördlichsten bewohnten Gebiet der Erde, nur noch rund tausend Kilometer vom Nord-Pol entfernt...

Read More

Jan 2016: Intensivierung

12-Jan-2016

Es scheint im Moment, als würden wir gerade durch eine Membran gedrückt werden – die zwar durchlässig ist, aber doch fest genug, dass wir sie intensiv spüren. Je durchlässiger und fliessender wir uns dabei selber machen, desto geringer ist der Widerstand und desto geringer ist auch der Schmerz.

Seit dem Beginn des Jahres wachen die Menschen nun reihenweise auf oder zumindest erkennen sie, dass da etwas ganz anders läuft, als sie immer geglaubt hatten. Das ist ein sehr gesunder Prozess… und im Hintergrund wird man langsam nervös bis panisch. Und man bricht deshalb eine Terror-Inszenierung nach der anderen vom Zaun.

P1060119

Heute gab es einen Terroranschlag in Istanbul (IS-tanbul), von dem – wie es scheint – vor allem Deutsche betroffen waren. Welch ein Zufall...

Read More