Category Ankunft

Weihe-Nächte

Selbst wenn es sich für viele anders anfühlen mag, so ist es dennoch eine ganz spezielle Zeit, in die wir nun eingetreten sind – völlig unterschiedlich zu dem, was wir bisher kennen. Und auf ganz bestimmten Ebenen weiss man auch Bescheid. Das alte Rad beginnt still zu stehen.

Schon im vorigen Jahr hat man (der Papst, die Queen,…) die Menschen wissen lassen, dass es die letzte Weihnacht sei, die sie wie üblich feiern würden. Freilich hat man es als Warnung gemeint und mit dem Wissen, dass man durchaus Chaos stiften werde – was auf eine bestimmte Weise auch gelungen ist. Dahinter aber zeigt sich etwas anderes jetzt und das ist so gross, dass es im wortwörtlichen Sinne noch „unbeschreiblich“ ist.

Ich beziehe mich dabei in keiner Weise auf die Ereignisse der vergangenen Tage, die gle...

Read More

Eine kleine Nachmusik

Unendlich tief war da hineinzugehen und finster waren die Abgründe, die alles umrahmten: da war die Kirche, die direkt an das grosse Staatsgefängnis anschliesst, welches einst ebenfalls ein Teil dieses Stiftes bzw. Klosters war.

Hineingequetscht zwischen der Orgel standen wir SängerInnen und MusikerInnen dann in einem minimalen Raum… unfrei, uns auch nur irgendwie zu bewegen. Das aber war sehr symptomatisch für den Kontext dieser Kirche am Gefängnis und für den Zustand der Seele des Komponisten (sowie anderer genialer Menschen), dessen Musik wir dann präsentierten.

Es war eine brilliante „Aufführung“. Freilich, bei uns führt man Messen einfach auf. Sie sind Teil des grossen Theaters im Rahmen der momentan gültigen Matrix, der die Menschheit unterworfen ist.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und als ich nach...

Read More

Geniale Menschheit

Verklungen waren soeben die letzten Takte der Aufführung eines „Mozart-Requiems“, zu dem ich eingeladen war… da wurde noch einmal mein Blick auf das Altarbild in dieser Jesuiten Kirche gelenkt, das die gesamte Darbietung überschattet hat. Michael, der als Erzengel und als Drachentöter bekannt gemacht wurde, steht da auf einem Menschenkörper drauf und auch rundherum scheinen noch einige „zur Hölle“ zu fahren. Laut Wikipedia zeige das Bild den Sieg Michael’s über Luzifer. Der obere Teil des Bildes, der irgendwie dem Himmel zugeordnet ist, ist jedoch kaum weniger furchterregend.

https://de.wikipedia.org/wiki/Pfarrkirche_Steyr-St._Michael#/media/File:Altarbild_der_Michaelerkirche_(Steyr).jpg

P1040468

Hier zeigt sich das Spiel der Machtelite, welche die Erde (noch) im Griff hat: Man „ve...

Read More

Höhle des Löwen

Feurig-rot leuchteten die Augen des Drachen und seine Gestalt war felsig-grau… als die Ouverture erklang: „Keiner weint um Hexen“… denn sie ist tot: die „böse Hexe des Westens“ ist tot. Und nun kann man wieder zur Tagesordnung übergehen. Alles ist gut.

Doch so einfach ist die Geschichte nicht! Das Musical „Wicked“ erzählt von dieser Hexe und warum sie zur „Bösen“ geworden war, während die andere immer die Gute blieb – egal, wie berechnend und arrogant sie sich auch verhielt. Im Hintergrund zog nämlich jemand die Fäden. Und von dort aus wurde auch festgelegt, wie das Spiel zu laufen habe…

dav

copyright: C@S

Eigentlich war es ein Kurz-Trip mit meiner jungen Nichte nach London, mit dem sich ihr Wunsch erfüllen sollte, ein paar wenige Tage ihres ersten Urlaubs (als Lehrling...

Read More

Wie unten, so oben…

Schnell hatte sich in der Stille der Anderswelt etwas gezeigt, das ein Tor öffnete … hinaus in den weiten Raum unserer Galaxie. Die Durchgänge zwischen den Sternen Aldebaran und Antares waren nach ihrer Reinigung offen und frei. Und es ging nun um das Feuer, dessen Träger die Schlange ist und um das volle Bewusstsein, welches vom Adler überbracht wird, wenn er sich nun wieder wie ein Phönix aus den Nebeln des Vergessens heraus erheben wird.

P1390536

Die Rückkehr des Feuers… das bedeutete einen weiteren Besuch bei den „Sonnenbären“, denn sie haben es hoch oben im Orion-System über lange Zeit gehütet, weil es aufgrund von verschiedenen Geschehnissen in der gesamten Galaxie überaus gefährdet war...

Read More

Equi-Lux

Unendlich gross schien die Leere zu sein, die sich in den Tagen nach dem letzten Update ausgebreitet hat… und es kann sich fast wie Schmerz anfühlen, wenn man von etwas erfasst wird, das keinerlei Anhaltspunkte mehr bietet, das tief und schweigend ist… vor allem, wenn rundherum die alten Strukturen zu Boden donnern und die Hilferufe der Menschen zunehmend lauter an die Türe dringen…

Freilich, die Orientierung geht jetzt sowieso nach und nach verloren – die alte Orientierung zumindest. Denn sie war nur möglich, solange das Gitternetz (der Matrix) fix gespannt war und und so allen Erschütterungen stand-gehalten hat.

Die einzige Orientierung, die es momentan gibt, kommt von innen… Doch auch da ändert sich gerade alles ganz rapide...

Read More